Außerordentliche Kündigung wegen Verlassens des Arbeitsplatzes

Das Arbeitsverhältnis eines Sicherheitsmitarbeiters kann außerordentlich fristlos gekündigt werden, wenn er die ihm obliegende Ausgangskontrolle in einem besonders zu sichernden Bereich während eines erheblichen Zeitraums ohne Grund verlässt (Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg vom 09. September 2015, Az.: 17 Sa 810/15).

Der Kläger wurde im Bereich des Produktionsausganges einer Münzprägeanstalt für die Kontrolle der Mitarbeiter eingesetzt. Die Mitarbeiter müssen ein Drehkreuz passieren, wenn sie diese Abteilung verlassen möchten. Dabei werden die Mitarbeiter nach dem Zufallsprinzip von dem eingesetzten Wachpersonal überprüft. Der Kläger schaltete den Zufallsgenerator aus und verließ seinen Kontrollposten, ohne einen anderen Mitarbeiter zu informieren. Er nahm ein Kunststoffrohrstück an und mit sich. Die Produktionsmitarbeiter konnten während seiner Abwesenheit ihren Arbeitsplatz über einen längeren Zeitraum ungehindert verlassen. Es wurde Gold im Wert von 74.000,00 Euro entwendet.

Das Arbeitsgericht war der Auffassung, die Beklagte könne das Verlassen des Wachraums und die Mitnahme des Kunststoffrohrstücks lediglich zum Anlass für eine Abmahnung nehmen; eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses sei unverhältnismäßig. Anders noch als die Vorinstanz sah jedoch das Landesarbeitsgericht die von der Beklagten ausgesprochene außerordentliche fristlose Kündigung als wirksam an.

Danach habe der Kläger das besondere Interesse der Beklagten an effektiven Sicherheitsmaßnahmen verletzt, indem er sich aus dem Kontrollbereich entfernte und unbewacht ließ. Mit der unerlaubten Mitnahme eines Gegenstandes habe der Arbeitnehmer zudem ein Verhalten an den Tag gelegt, das gerade mit seiner Beschäftigung habe verhindert werden sollen. Dem beklagten Unternehmen war es angesichts dieser schweren Pflichtverletzungen nicht zuzumuten, den Kläger zunächst abzumahnen und ihn anschließend wieder als Sicherheitsmitarbeiter zu beschäftigen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsrecht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s